zurück


Ahnen-Detektiv

~ Was Sie selbst vorher machen können ~

Zunächst einmal sollten Sie Geduld und Ausdauer haben. Schließlich wollen Sie ja Jahrhunderte zurück erforschen, und das geht nicht von heute auf morgen.


Die wichtigste Grundlage für eine seriöse Forschung sind präzise Angaben über Ihre Eltern und - wenn möglich - Großeltern. Versuchen Sie vorhandene alte Papiere, Urkunden und Photos oder alte Taufscheine, Briefe, Testamente, Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden, Papiere aus der Militärzeit, Reisepässe zu sichten und zu ordnen.


Mündliche Überlieferungen von Familienmitgliedern sind eine nicht zu unterschätzende Quelle. Unterhalten Sie sich deshalb einmal bewußt mit älteren Familienmitgliedern. In vielen Fällen werden Sie überrascht sein, welche Details "von früher" noch auf diese Weise in Erfahrung zu bringen sind. Machen Sie sich hierzu immer unbedingt Notizen dieser Berichte. Stellen Sie möglichst konkrete Fragen zu Ihren Vorfahren, zum Beispiel:
  • Wo wohnten diese Leute?
  • Existiert dieser Ort oder Haus noch? Gibt es Photos davon?
  • Wo sind sie beerdigt? Wie alt wurden sie?
  • Welchen Beruf hatte Ihr Vater?
  • Gab es nicht-eheliche Kinder oder angenommene Kinder?
  • Erzählten sie Geschichten aus anderen Ländern?
  • Wurden sie mit Spitznamen benannt die bezeichnend für ihre Herkunft gewesen sein könnten?
  • Zu welcher Kirche / Religion gehörte die Familie?
  • War jemand von der Familie beim Militär?
  • Welche Schulen haben Sie besucht ?


Sammeln Sie diese Informationen und legen Sie sich dazu am besten ein Register an. Sehr wichtig ist, dass Sie sich zu den einzelnen Informationen immer eine entsprechende Quelle notieren.


Mit den so gewonnenen Anfangsinformationen ist es viel einfacher, einen präzisen und erfolgversprechenden Rechercheauftrag zu erteilen.

zurück

©2005 - 2015 Ralf Stamporek